hilde domin nur eine rose als stütze text

Robert Minder, Süddeutsche Zeitung "Dem Mißtrauen so vieler Zeitgenossen gegenüber dem Wirkungspotential von … Der Wind, ein Symbol für äußere Einwirkung bringt sein Nest, das Bett, das ja ein Ort der Ruhe und Regeneration ist, durcheinander und macht damit, was er will. Dort oben ist genügend Platz, während hier unten auf der Erde kein richtiger Ort zu finden ist. Der Held der Arbeiterklasse wurde zum Symbol des sowjetischen Wiederaufbaus. Aus ihrem Gedicht "Nur eine Rose als Stütze", richtet sie sich ein Zimmer ein in der Luft unter den Akrobaten und Vögeln: mein Bett auf dem Trapez des Gefühls wie ein Nest im Wind auf der äußersten Spitze des Zweigs. ISBN: 3100153014 Zustand: Guter Zustand / Good condition. Sie wurde am 27. Juli 1909 als die Tochter eines promotivierten Rechtsanwaltes in Köln geboren. Automatisierte Downloads sind jedoch nur über das PayPal-Fenster möglich. Das lyrische Ich ist jemand, der Halt sucht und nicht findet. Dafür benutzte sie den Künstlernamen Hilde Domin, in Anlehnung an die Ortschaft, an der sie mit dem Schreiben begann. ... Selma erklärt: Hilde Domin, Nur eine Rose als Stütze - Duration: 14:50. Stadtleben Tipps. Im dritten Vers wird der Wunsch ausgesprochen „den Sand unter den kleinen Hufen“ zu spüren. Domin war hochbegabt und int… Ihr Vater, Eugen Siegfried Löwenstein (1871–1942), war ein jüdischer Anwalt, der im Ersten Weltkriegmit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet wurde. Interpretationen und Analysen nach Literatur-Epochen geordnet, Interpretationen und Analysen nach Autoren geordnet, Interpretationen und Analysen nach Titeln geordnet, Interpretationen und Analysen nach Themen geordnet, Nur eine Rose als Stütze / Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft, Joseph von Eichendorff - Die zwei Gesellen; Heinrich Heine - Rückschau (Gedichtvergleich #34), Rainer Maria Rilke - Der Apfelgarten; Bertolt Brecht - Vom Sprengen des Gartens (Gedichtvergleich #123), Joseph von Eichendorff - Sehnsucht (Interpretation #29), Theodor Storm - Die Stadt (Interpretation #213), Johann Wolfgang von Goethe - Das Göttliche (Interpretation #201), Alliteration: Bei der Alliteration beginnen mehrere Worte mit dem gleichen Anfangslaut. Ich schlafe nicht ein.Meine Handgreift nach einem Halt und findetnur eine Rose als Stütze. Bis zu ihrem 90. Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft unter den Akrobaten und Vögeln: mein Bett auf dem Trapez des Gefühls wie ein Nest im Wind auf der äußersten Spitze des Zweigs. Sowohl der Vogel als auch der Akrobat befinden sich in der Höhe. Das lyrische Ich möchte wieder auf dem Erdboden und in einer Gemeinschaft – symbolisiert durch die Schafherde – sein. Die erste Strophe zeigt, dass das lyrische Ich aus eigenem Willen in die Luft „zieht“, wobei der erste Satz leicht und fröhlich klingt. Domins Text ist von starker Sehnsucht geprägt. In Hilde Domins Nur eine Rose als Stütze aus dem Jahre 1959 wird die Sichtweise menschlicher Existenz verarbeitet. Die Schafe sind am Ende des Tages in Sicherheit und diese fehlt ihm selbst. 27. Dieses zentrale Thema ermöglicht es dem Leser sich mit dem lyrischen Ich zu identifizieren und sein eigenes Verhältnis zur Gesellschaft zu hinterfragen. Als die Filmemacherin Anna Ditges in einer Buchhandlung zufällig auf den Gedichtband Nur eine Rose als Stütze von Hilde Domin stieß, war das der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Begegnungen zwischen der jungen Frau und der großen Poetin, die schließlich in einem berührenden Filmdokument mündeten. Aber ein Heim: ist kein Heim. Rober Text und Bühne 27,517 views. Hier wird seine Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Wärme deutlich, was man an dem Superlativ „zartesten“ erkennen kann. Ich schließe die Augen und hülle mich einin das Vlies der verläßlichen Tiere.Ich will den Sand unter den kleinen Hufen spürenund das Klicken des Riegels hören,der die Stalltür am Abend schließt. Zu Ehren einer der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Hilde Domin. Hilde Domin wächst in großbürgerlichen Verhältnissen in Köln auf. nur eine Rose als Stütze. Das lyrische Ich, das in die Luft zog, braucht den Kontakt zur Erde. Aufnahme 2012. Die Schriftsteller distanzierten sich vom NS-Regime und entfernten sich auch stilistisch und sprachlich von der NS-Propaganda. Juli 1909 in Köln als Hilde Löwenstein zur Welt. Der Sprecher fordert eine Aktivierung der eigenen Sinne, er will fühlen und „das Klicken des Riegels hören, der die Stalltür am Abend schließt“ (V. 4 f.). Text: Hilde Domin „Nur eine Rose als Stütze“ Bildmontage: Pixabay Gefunden: Juliane Löffler Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft unter den Akrobaten und Vögeln: mein Bett auf dem Trapez des Gefühls wie ein Nest im Wind auf der äußersten Spitze des Zweigs. Nur eine Rose als Stütze von Domin, Hilde und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf ZVAB.com. Sag dem Schoßhund Gegenstand ab: der dich anwedelt: aus den Schaufenstern. Durch die Metapher „auf dem Trapez des Gefühls“ wird die Unausgeglichenheit des lyrischen Ichs oder des Lebens an sich geschildert, ein ewiges Auf und Ab von Emotionen. Sie kann leicht geknickt werden; zudem trägt die Rose Dornen und sticht, was zeigt, dass das lyrische Ich nicht das gefunden hat, was es suchte. Hier finden Sie Informationen zu dem Thema „Hilde Domin:“. Das Gedicht entstand im Jahre 1959, die Menschen haben die Gräuel zweier Weltkriege erlebt, der Kalte Krieg hat gerade erst begonnen. Nach eigenen Angaben richtet es sich ein Zimmer „in der Luft“ (V. 1) ein. Ich kaufe mir eine Decke aus der zartesten Wolleder sanftgescheitelten Schafe dieim Mondlichtwie schimmernde Wolkenüber die feste Erde ziehen. Redaktion_04 17.02.2020 19:19 Seite 2. Vielen Dank. abweicht. Es kam zum einen unter den Künstlern und Schriftstellern zu unterschiedlichen Reaktionen, als die Not und die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes sukzessive zu Tage traten. Allerdings tauchen viele Bilder auf, die es zu entschlüsseln gilt. Immer wieder hat Hilde Domin betont, dass sie in der deutschen Sprache Halt fand, als die Sicherheit, ein Zuhause, eine Heimat zu haben, auf der permanenten Flucht zerbrochen war. In der DDR war das künstlerische und literarische Leben bestimmt durch den sozialistischen Realismus. She was born in Köln (Germany). Nur eine Rose als Stütze Gedichte 'Vollkommenheit im Einfachen' - Walter Jens >Mein Buch des Monats< Die Zeit, 1959 'Hilde Domin in ihrer federnden Präzision und dem maskenabreißenden Willen zum Lied für eine bessere Welt.' Du: riechst nicht nach Bleiben. In dem „Trapez des Gefühls“ (V. 3), welches das lyrische Ich indirekt beklagt, ist der Wunsch nach Ausgeglichenheit zu sehen. B. Reim, eindeutige Metaphern1, etc.) Hilde Domin - Gesammelte Gedichte (Collected poems), Editorial S. Fischer; Ziehende Landschaft (Poem, 1955) Nur eine Rose als Stütze (Poems, 1959). In der letzten Zeile der Strophe wird dieser Vergleich noch einmal dadurch gesteigert, dass sich dieses Nest „auf der äußersten Spitze des Zweigs“ befindet. in münchen - Das Stadtmagazin 04/2020. Es fühlt sich dort aber unsicher und schutzlos. befindet. Durch die verschieden langen Zeilen wird diese Orientierungslosigkeit betont. „Nur eine Rose als Stütze“ ist ein Gedicht, das 1959 von der deutschen Autorin Hilde Domin verfasst wurde. Somit wird in der dritten Strophe die Bedeutung der Schafe geklärt. Die Themen sind sozial-politisch, wobei aber nicht nur Not, Elend und Unsicherheit des Krieges und der Kriegsfolgen verarbeitet wurden, sondern auch die Hoffnung auf einen Neubeginn zum Ausdruck gebracht wurden. Die Menschen hatten den Wunsch nach Aufklärung und entwickelten aufgrund der neuen Meinungsfreiheit, die trotz des Zensurrechts der Besatzungsmächte eine neue Freiheit darstellte, einen regelrechten Literaturhunger. Die Verse sind unterschiedlich lang, wobei die Zeile acht und 18 nur aus zwei Worten bestehen. nur eine Rose als Stütze. Hilde Domin: „Nur eine Rose als Stütze“ Aufnahme 2012. Nach ihrem Exil in der Dominikanischen Republik, der Domin ihren Künstlernamen entlehnte, lebte sie von 1961 an in Heidelberg. Im Gegensatz zu den Tieren, die einen Hirten haben, der sie beschützt, ist er auf sich allein gestellt. Bibliographie. Ihre Muttersprache Deutsch aber blieb durch die Jahre des Exils hindurch ihr unverlierbares Zuhause. Die Metapher knüpft wieder an den Bildbereich der Luft an. Die von Hilde Domin sind in unzählige Sprachen übersetzt worden. Es stellt sich vor, wie sie „im Mondlicht wie schimmernde Wolken“ (V. 8 f.) ziehen. nur eine Rose als Stütze. In dem Titelgedicht findet die gebürtige Kölnerin die für sie so typischen Bilder für ihr wechselvolles Leben im Exil: Meine Hand greift nach einem Halt und findet nur eine Rose als Stütze. Spende und Kauf sind voneinander getrennte Zahlungswege.Fritz StavenhagenSparda-Bank SüdwestIBAN DE49 5509 0500 0001 7103 95  BIC GENODEF1S01. Dies mache Literatur allerdings zu einem wertvollen Gut in dieser Zeit. 161 Seiten Das Buch ist in sehr gutem, sauberen Zustand. Dort oben ist genügend Platz, während hier unten auf der Erde kein richtiger Ort zu finden ist. Alternativ zu PayPal ist auch die direkte Zahlung auf mein Konto möglich. 22. März 1929 ihr Abitur am Merlo-Mevissen-Lyzeum in Köln ablegte, bekam sie Privatunterricht. Von diesem Zimmer wird nur das Bett geschildert, das sich „auf dem Trapez des Gefühls wie ein Nest im Wind auf der äußersten Spitze des Zweiges“ (V. 3 ff.) Buchtitel. Zu beachten ist auch, dass die Verben in den ersten drei Strophen alle eine aktive Tätigkeit des Sprechers beschreiben, in der letzten verrichtet er nichts, sondern liegt in „Vogelfedern“. Traumverlorene Gedichte die mitreisen, uns in den Himmel heben und uns für kurze Zeit schweben lassen. Die Hand, als Teil des Sprechers, steht hier für den Körper und den Geist, der auf der Suche nach etwas ist, das ihm Halt geben kann. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich um einen typisch modernen Text handelt, da er von den traditionellen Formen (wie z. Nur eine Rose als Stütze. She was forced to exile, when Hitler raised to power. Jedoch ist mit dem Bild des Akrobaten auch die Gefahr verbunden, zu fallen. Diese Anaphern3 verdeutlichen die Routine des lyrischen Ichs. Ihr Leben beschrieb sie später als »Sprachodyssee«, als Wandern von einer Sprache in die andere. Tatsächlich kam sie am 27. Er denkt dabei an die Schafe, von denen der Stoff dafür stammt. Nur eine Rose als Stütze. She moved to Italy, England, United States, and finally, República Dominicana, where lived during 13 years. Doch der darauffolgende Vergleich „wie ein Nest im Wind“ zeigt, dass es wohl eher um die Gefühlswelt des Sprechers geht. Hilde Domin Fischer, 2008., Original Pappband mit OU / Hard cover., In dust jacket. Dabei wird der Begriff “Spielfilm” definiert als ein Film, der. Dies wird in der zweiten Zeile präzisiert, es befindet sich „unter den Akrobaten und Vögeln“. Das hat für mich den Vorteil, Ihre komplette Spende ohne Abzug der PayPal-Gebühren zu erhalten. Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt und kann daher nicht angezeigt werden. Juli 1909 in Köln; gest. Nur eine Rose als Stütze. Die Ideologie und Zensur des NS-Regimes wurde ersetzt durch SED-Zensur, kommunistische Ideologie und sowjetische Rahmenverordnungen. herzlich willkommen auf meiner Seite, auf der Sie über 1400 von mir gesprochene Gedichte von 112 deutschsprachigen AutorInnen hören können. Viele forderten eine Rückbesinnung auf bürgerliche und christliche Werte. Somit ist es in einem ständigen Konflikt zwischen Rückzug und Begegnung mit der Gemeinschaft. Wenn Sie meine Arbeit schätzen und meinem Werk einen Wert beimessen, würde es mich sehr freuen, wenn Sie es durch eine Spende unterstützen. ab: Mit leichtem Gepäck: Gewöhn dich nicht. Die Alliteration2 „sanftgescheitelte[n] Schafe“ (V. 7) zeigt die positive Empfindung, die die Tiere in dem lyrischen Ich hervorrufen. Anapher: Wiederholung eines oder mehrerer Wörter an Satz-/Versanfängen. Geburtstag hatte Hilde Domin immer 1912 als Geburtsjahr angegeben. Die Eltern der späteren Schriftstellerin ermöglichten ihrer Tochter eine gute Ausbildung. Her first collection of poetry. Sämtliche Gedichte S.48 Die Erfahrung der Vertreibung, Flucht und des Exils als einem Leben in der Fremde bewegen die Dichterin, sich „ein Zimmer in der Luft“ einzurichten. Der sozialistische Realismus verlangte von den Künstlern und Schriftstellern eine Hochstilisierung der Arbeiter und Arbeitskultur. -----Inhalt:. Klappentext zu „Nur eine Rose als Stütze “ Nur eine Rose als Stütze Gedichte "Vollkommenheit im Einfachen" - Walter Jens 'Mein Buch des Monats' Die Zeit, 1959 "Hilde Domin in ihrer federnden Präzision und dem maskenabreißenden Willen zum Lied für eine bessere Welt." Nach der Jahrgangskorrektur gerade noch in ihren Dreißigern, schrieb die große Lyrikerin, verstört vom Tod ihrer Mutter, das erste Gedicht. Nur eine Rose als Stütze book. Spenden über 5 EUR erbitte ich direkt auf mein Konto, da bei höheren Beträgen auch höhere PayPal-Gebühren anfallen. Aufgrund dieser Lage kann es leicht den Halt verlieren. Eigentlich eine Schande für meine Lehrer (und vielleicht auch für mich), dass sie mir bis dahin unbekannt geblieben war. In der zweiten Strophe erzählt der Sprecher davon, dass er sich eine Decke „aus der zartesten Wollte“ (V. 6) kauft. Auch hier wird wieder die Sehnsucht nach Geborgenheit deutlich. Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft unter den Akrobaten und Vögeln: mein Bett auf dem Trapez des Gefühls wie ein Nest im Wind auf der äußersten Spitze des Zweigs. Ich kaufe mir eine Decke aus der zartesten Wolle Genauso prägend war allerdings auch die materielle Knappheit und die unsicheren Aussichten in der Zeit dem Krieg. Die erste Strophe beginnt damit, dass das lyrische Ich seine Situation beschreibt. Beispiel: „Milch macht müde Männer munter.“. S. Fischer, Frankfurt/M. Ein Löffel ist besser als zwei. Eine Rose ist eine Rose. Das Gedicht ist reimlos und in vier Strophen mit jeweils fünf Versen gegliedert. Nur eine Rose als Stütze Gedichte 'Vollkommenheit im Einfachen' - Walter Jens >Mein Buch des Monats< Die Zeit, 1959 'Hilde Domin in ihrer federnden Präzision und dem maskenabreißenden Willen zum Lied für eine bessere Welt.' In der dritten Strophe schließt der Sprecher die Augen und träumt – in die Decke gehüllt – davon bei den Schafen zu sein. Lesen Sie jetzt „Nur eine Rose als Stütze“. Statt dass sie von den Federn „beflügelt“ wird, scheinen diese die Person zu beschweren, sie ist nur noch „hoch ins Leere gewiegt“ (V. 16). Diese Gefahr wird durch die s-Konsonantenhäufung verstärkt. Kostenlos. Denn der technische Aufbau, seine fortlaufende Weiterentwicklung, die Gestaltung der Seite, der Support, das Hosting, all das hat seinen Preis gehabt und hat ihn weiterhin, denn auf diesen Gebieten bin ich auf andere angewiesen. Da diese letzte Zeile des Gedichts auch als Überschrift gewählt wurde, ist sie besonders zu betrachten. Rober Beispiel: „Er schaut nicht die Felsenriffe, er schaut nur hinauf“. Nur eine Rose als Stütze: Gedichte: 10,00€ 2: Nur eine Rose als Stütze 2020: Hilde Domin Lyrikkalender mit Bildern von Renate Menneke: 24,92€ 3: Die Zauntänzerin: Nur eine Rose als Stütze: 13,60€ 4: Nur eine Rose als Stütze: Gedichte (Literatur) ( 1. An dem „nur“ kann man erkennen, dass die Blume zu schwach ist um zu stützen. Meine erste Begegnung mit Hilde Domin war eine unangenehme: die Abiturprüfung im Leistungskurs Deutsch, welche eine Interpretation des Gedichtes Nur eine Rose als Stütze im Vergleich mit einem anderen Gedicht, das ich vergessen habe, verlangte. Sämtliche Gedichte S.48 Die Erfahrung der Vertreibung, Flucht und des Exils als einem Leben in der Fremde bewegen die Dichterin, sich „ein Zimmer in der Luft“ einzurichten. Der Nationalsozialismus wurde auf Schärfste verurteilt und zu einem Sinnbild eines verbrecherischen Kapitalismus geformt. Er irrt. Das lyrische Ich verwendet eine einfache Sprache ohne Fremdwörter, damit jeder Zugang zu dem Text finden kann. Auch kleine Beiträge sind willkommen. Read 4 reviews from the world's largest community for readers. Er fühlt sich in der Höhe nicht befreit, sondern im Gegenteil, unwohl. Mit einer Spende können Sie nicht gleichzeitig einen automatischen Download bestellen. Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luftunter den Akrobaten und Vögeln:mein Bett auf dem Trapez des Gefühlswie ein Nest im Windauf der äußersten Spitze des Zweigs. Verlag. In Hilde Domins „Nur eine Rose als Stütze“ aus dem Jahre 1959 wird die Sichtweise menschlicher Existenz verarbeitet. Automatisierte Downloads sind jedoch nur über das PayPal-Fenster möglich. Die Reaktionen waren teils fassungslos, teils kritisch und manchmal auch ausweichend. Da die Familie jüdischer Abstammung war, musste sie 1940 nach Kanada flüchten. Gedichtinterpretation von Nur eine Rose als Stütze in Bilder. Author. ), aber es merkt, dass es in der Isolation nicht glücklich ist und sehnt sich wieder nach der festen Erde. In der vierten Strophe heißt es ebenfalls „Ich liege“ (V. 16), jedoch beginnt der Satz diesmal mit einem „aber“, das den Bruch zu dem vorhergehenden Traum von den Schafen verstärkt und die Isolation des lyrischen Ichs betont. Hilde Domin, geborene Löwenstein, verheiratete Hilde Palm (geb. Du darfst dich nicht gewöhnen. Zudem war die Verbreitung von Literatur aufgrund der Güterknappheit, die auch für das Papier galt, schwierig. In einer Zeit, die nicht nur im Äußerlichen zu einer Zeit der Flüchtlinge geworden ist, sondern auch im Innern des nach seiner Heimat suchenden Menschen, gibt Hilde Domin in ihrem Roman ›Das zweite Paradies‹ die Hoffnung, nicht Suchender bleiben zu müssen, sondern die wichtigste Rückkehrerfahrung, die zu sich selbst. Wiegen verbindet, an mit einer positiven Vorstellung, diese wird durch „ins Leere“ abgemindert. Die von Hilde Domin sind in unzählige Sprachen übersetzt worden. Hier zeigt das Bild der Rose die Sehnsucht nach etwas, das im Boden verwurzelt ist. Man sollte der letzten Zeile noch Aufmerksamkeit schenken, da die Schafe über „feste Erde“ (V. 10) gehen. Weiter erfährt der Leser, dass die Hand des lyrischen Ichs nach einem Halt sucht und „nur eine Rose als Stütze“ findet. Nach ihrer Rückkehr 1959 veröffentlichte sie die Gedichte, die in der Dominikanischen Republik geschrieben hat in dem Gedichtband „Nur eine Rose als Stütze“. Die kleine Mogelei mag mit ihrer lebensentscheidenden \"zweiten Geburt\" 1951 zusammenhängen. 1959 (1 Auf.) Dieses Abheben von der Erde zeigt eine gewisse Unabhängigkeit, wobei der Vogel ein Symbol für Freiheit ist. Sie verkörpern das, wonach sich das lyrische Ich sehnt: Gemeinschaft, Wärme und einer gewissen Festigkeit im Leben. D A N C I N ’ H O L LY W O O D In Hilde Domins Gedicht „Nur eine Rose als Stütze“, dass man der modernen Literatur zuordnen kann, fehlt jeglicher Glaube an etwas Übermächtiges, es herrscht nur Leere. Diese Unruhe wird dadurch verdeutlicht, dass die bisher langen Sätze hier verkürzt werden und der Lesefluss somit gestoppt wird. In V. 17 wird das Befinden des Sprechers beschrieben; ihm „schwindelt“ und er schläft „nicht ein“. Der Sprecher fühlt sich in dem Gedicht von seinen Gefühlen so geschüttelt wie vom Wind und wäre lieber auf der Erde, die für Festigkeit steht. So auch ihr kleiner Gedichtsband Nur eine Rose als Stütze Nicht immer ist ihre Poesie gleich verständlich und das eine oder andere Gedicht muss man zwei mal lesen. Hilde Domin ("Nur eine Rose als Stütze"), 54, gebürtige Kölnerin, 1954 aus Amerika nach Heidelberg remigriert, hatte ihre Kollegen zu einem guten Werk gebeten: Februar 2006 in Heidelberg), war eine deutsche Schriftstellerin jüdischen Glaubens. Beim zweiten Wechsel nach Heidelber… Das lyrische Ich sucht nach Wärme, Gemeinschaft und einem festen Ort. Aufgewachsen in einem großbürgerlichen jüdischen Elternhaus in Köln studierte Hilde Löwenstein zuerst Jura, später Philosophie und politische Wissenschaften in Heidelberg, Köln und Berlin. Künstlerisch tätig zu sein war aufgrund der existenziellen Notlage nur wenigen Menschen möglich. Vielleicht zieht das lyrische Ich deshalb in die Luft, weg von jeglichem Streit (selbstverständlich können auch andere Motive der Grund sein: Liebeskummer, etc. Dieser romantische Vergleich zeigt erneut, dass mit den Tieren nur Angenehmes verknüpft wird. Rückkehr der Schiffe (Poems, 1962) Linguistik (Poems, 1963) Hier (Poems, 1964) Höhlenbilder (Poems, 1968) Das zweite Paradies (Prose, 1968) Wozu Lyrik heute. Die Alliteration „Vlies verlässlichen“ (V. 12) verdeutlich dies. Spenden über 5 EUR erbitte ich direkt auf mein Konto, da bei höheren Beträgen auch höhere PayPal-Gebühren anfallen.

Erasmus Uni Mainz Erziehungswissenschaft, Italienischer Markt Heidelberg, Mittagsschlaf Baby Ab Wann, Sachunterricht Klasse 4 Sachsen, Nh Berlin Potsdamer Platz, Ikea Pax Korpus 50x58x201,

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*